Was retten, wenn’s brennt.

25 Jun

Der werte Herr Pascottini ist da letztens auf so einen Blog gestoßen. Und dachte sich: Pui, das können wir auch! Also, hier, mein Beitrag zu „Was retten, wenn’s brennt.“ Ich setzte mich also in die Mitte meines Schlafzimmer und guckte: Was nimmste mit? Was lasste stehen? Und überhaupt: Du bist ja sowieso sicher nackt, wenn’s anfängt zu brennen oder Du probierst gerade just in diesem Moment das wirklich schreckliche Kleid aus den 90ern, bloß um festzustellen, dass Du eh nie wieder reinpassen wirst.

  • Charles Dickens – Oliver Twist, meine älteste, aber auch liebste Ausgabe von 1843. Für 20€ auf eBay gefunden und damals natürlich gleich zugeschlagen. Das Ding dann schätzen lassen und schon Dollar.. eh Euro-Zeichen in den Augen gehabt, aber mal ernsthaft: Ich sammle Oliver Twist-Ausgaben, da kann ich doch meine älteste nicht verkaufen!
  • MacBook & iPhone – weil, naja ihr wisst schon, weil ich ansonsten eigentlich auch einfach in den Flammen verbrennen könnte. Prinzipiell würde ich ja auch meinen iMac schnappen, aber Ding der Unmöglichkeit.
  • Erinnerungsbox – in solche Dingen hat man früher, als es gerade mal Disketten gab, seine Erinnerungen gespeichert… eh, gesammelt. Voller Bilder, Briefe, Postkarten, Krimskrams und ganz viel Lieber.
  • Gedankenbücher, Moleskines & Stifte – weil man handschriftlich Erinnerungen eben doch besser festhalten kann.
  • Lieblingsschal & -tuch.
  • Ring meines besten Freundes
  • Handtasche, inkl. Geldtasche, iPhone & MacBook Kabeln, Stiften, Schminkzeug, Zetteln, Blistex, Wechselsocken & -unterwäsche, Lieblingsparfum, Pass, Kopfhörern, Notizbuch, Sketchbook, externer Festplatte, etc. (und mir kommt gerade: Was zum Teufel schleppe ich denn da Tag für Tag mit mir rum?)
  • Bukowski – (die sich nicht ins Bild legen & fotografieren lassen wollte) eigentlich Madame Charles Bukowski, die so süß kläglich miauen kann, wie keine andere Katze und ohne die ich abends ja kaum mehr einschlafen kann.
  • die drei Affen – großartiges Erinnerungsstück, das mittlerweile mein liebstes Ding in meinen vier Wänden ist.
Und da ich nicht die Einzige bin, die da mitgemacht hat, guckt einfach mal hier: MartinIvySophiePetraHenricJochen, ClemensKathi und natürlich der werteHerr Pascottini himself.

3 Antworten to “Was retten, wenn’s brennt.”

  1. verzaubert August 4, 2011 um 6:44 pm #

    Interessante Fragen, ja was würde ich mitnehmen:

    … meine Erinnerungen
    … meine Gefühle
    … meine Gedanken
    … meine Poesie
    … meine Musik

    … und was brauche ich dazu, meine Lieben!

    BUSSI MUM

Trackbacks/Pingbacks

  1. ÜBERBUNT – Mathias Pascottini | Wenn mein Haus brennen würde… — ÜBERBUNT – Mathias Pascottini - Juni 26, 2011

    […] Soweit mein Beitrag! Die Artikel der anderen Blogger findet ihr hier: Iwona, Petra, Henric, Daniel, Jochen, Natanja, Clemens, Sophie, Katharina, Martin, Ash. […]

  2. Wenn mein Haus brennen würde… « Soulshatz's Webblog - Juli 16, 2011

    […] war, schaute ich mir gleich mal an, was sie bloggte. So wurde ich auf die Blogparade aufmerksam, Was retten, wenn es brennt?. Ins Leben gerufen wurde diese von Herrn Überbunt, der diese herrliche Idee von Burning House […]

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: