2011 – Twitter, Herzen, öpve, danke! <3

24 Dez

Was soll ich sagen? 2011 ist fast rum.

Es war ein merkwürdiges, grandioses, lustiges, verrücktes, trauriges, leuchtendes, glorreiches, anstrengendes, vielsagendes, schweigendes, lautes, leises, illustres und ulkiges Jahr.

Es war alles, aber vor allem ein Jahr mit vielen wundervollen Menschen. Ich danke euch für grandiose, lustige, traurige, weinende, lachende, lange, gute, tiefsinnige, emotionale, wunderwunderwundervolle Gespräche. Für lange Nächte und kurze Ewigkeiten. Für Stunden, die sich anfühlten wie Minuten. Und für Momente, die sich anfühlten wie kleine Ewigkeiten. (keine bestimmte Reihenfolge, außer Lady first.)

  • Ein Herz, eine Seele, ein Mädchen wie kein anderes. Meine Liebe @nachtblau.
  • Mein Schutzkind, mein Mafiamensch, mein :D-Mann. Schnuffelwuffel, @eingenickt.
  • Fotoboxen, Kaffee und High-Five-Deluxe! Stecher! @randalez.
  • Nur ein halber Grieche, dafür ein ganzes Herz. Liebster, liebster @halbgrieche.
  • Lieblingsnerd. Lieblingsfreund. Lieblings@eFrane!
  • Kaffee, Currywurst und die süßeste Nase der Welt: @ZweiCent.
  • Stille Wasser sind tief, lustig, grandios und haben ein eigenes U-Boot. @oOtrinityOo.
  • Geschunden, geeky und irgendwas mit Videospielen. @Graupause.
  • Süßer Dialekt, grandiose Menschen. Mein Schweizfetisch, @Jack_Rackham, @prunio, @souslik.
  • Die wundervolle Grazer Twitteria: @rhisdilien, @lisazora, @beinfreiheit, @pascottini, @ acertainlevin.

Sollte ich jemanden vergessen haben, dann liegt es nicht an euch, sondern an meiner grandiosen Vergesslichkeit.

Ich herze euch.
Immens.

<3

%d Bloggern gefällt das: